FC Red Bull Salzburg vs FK Austria Wien

© Agentur Diener / DIENER / Juergen Wassmuth

Sport Fußball
04/04/2020

Austria-Vorstand Kraetschmer: "Wir sind nur Passagier"

Die Austria hatte ihren finanziellen Engpass halbwegs ausgebügelt - dann kam Corona.

von Alexander Strecha

Austrias AG-Sportvorstand Peter Stöger hatte im vergangenen Herbst ob des Mangels an Geld kaum in seiner Kernkompetenz zu tun, vielmehr sollte sein Name Türen zu neuen Geldgebern öffnen. Durchaus mit Erfolg, weil die finanziell angeschlagene Austria nach Monaten ihre Schieflage wieder halbwegs korrigieren und stabilisieren konnte. Bis Corona kam...

Nun tappt man gleich doppelt im Dunkeln, wie AG-Wirtschaftsvorstand Markus Kraetschmer unterstreicht: "Die Ungewissheit ist überall groß. Eine Situation wie jetzt ist existenzbedrohend, da wir alle in einem sehr dunklen Teich fischen. Wir alle sind nur Passagiere“, erklärt der Wirtschaftsexperte und fügt an: „Niemand weiß, in welcher Form und wann es weitergeht.“ Sportlich wie wirtschaftlich.

Kurz-Arbeiter

Die Austria setzte in einer ersten Aktion die Spieler auf Kurz-Arbeit. Dabei geht es nur um das Grundgehalt. Die Punkteprämien, die bei der Austria ab Platz 5 ausgezahlt werden, wurden in der laufenden Saison nur nach einem Sieg über Mattersburg schlagend. Ansonsten befand sich die Austria nie unter den Top 5.

Aktuell sind auch Reisen zu möglichen neuen Partnern nicht möglich. Die Austria war in den Gesprächen mit einem internationalen Sponsor durchaus gut unterwegs. Kraetschmer: "Die Gespräche laufen jetzt über Videokonferenzen weiter. Natürlich ist es aber auch hier so wie bei anderen Dingen im Moment 'on hold'. Persönlich mit jemanden am Tisch zu sitzen, ist sicher einfacher als mit Conference-Calls.“

Viel wird aber davon abhängen, ob und wann es sportlich in dieser Saison noch weitergeht. Nach Ostern steht eine weitere Klubkonferenz der Bundesliga auf dem Programm. Mit großem Interesse schielt Österreichs Fußball nach Deutschland. Einige sind überzeugt: Wird dort die Meisterschaft vor leeren Rängen fertig gespielt, dann wird auch Österreich dem Beispiel Folge leisten. Zumal die TV-Rechte da wie dort bei "Sky" liegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.