© REUTERS/POOL

Sport Fußball
06/17/2020

Christopher Trimmel feiert Klassenerhalt mit Union Berlin

Der Kapitän der Berliner war maßgeblich am Erfolg beteiligt. Die große Party soll nachgeholt werden.

Nach dem 1:0-Heimsieg am Dienstagabend gegen Schlusslicht Paderborn spielt Union Berlin auch in der kommenden Saison in der deutschen Bundesliga. „Wir wussten, dass wir Abstiegskandidat Nummer eins sind und haben es die ganze Saison hervorragend gemacht. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Der Klassenerhalt ist in erster Linie für die Fans“, sagte Union-Kapitän Christopher Trimmel.

Zugleich versprach der 33-jährige Burgenländer dem Anhang: „Wir werden die Feierlichkeiten nachholen.“ Die Berliner waren im Vorjahr erstmals ins Oberhaus aufgestiegen. Die „Eisernen“ aus dem Osten der deutschen Hauptstadt hatten schon damals versichert, dass die Bundesliga mehr als nur ein „Ein-Jahres-Abenteuer“ für sie sein solle, und stellten den Klassenerhalt nun bereits zwei Runden vor Schluss sicher.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Mitaufsteiger SC Paderborn steht dagegen als erster Absteiger fest. Wie schon vor fünf Jahren folgt nach nur einer Saison der erneute Gang in die 2. Liga. Die endgültige Gewissheit löste bei Trainer Steffen Baumgart eine Mischung aus Traurigkeit und Stolz darüber aus, „wie wir immer wieder versucht haben, unsere Sachen umzusetzen. Leider muss man aber auch sagen, dass es für mehr nicht gereicht hat.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.