© APA/AFP/RONNY HARTMANN

Fußball
04/16/2019

Trainer Pal Dardai verlässt im Sommer Hertha Berlin

Der gebürtige Ungar saß beim Traditionsklub bereits seit 2015 auf der Trainerbank.

von Christoph Geiler

Hertha Berlin ohne Pal Dardai? Pal Dardai ohne Hertha Berlin? Das ist nur schwer vorstellbar. Der Ungar hat praktisch sein halbes Leben beim Traditionsverein aus der deutschen Hauptstadt verbracht. Von 1997 bis 2012 war der 43-Jährige bei der Hertha als Mittelfeldspieler am Ball, danach wurde er dort Trainer, seit 2015 leitet er die Geschicke der Kampfmannschaft.

Im Sommer gehen Dardai und die Berliner nun getrennte Wege. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Dardai hatte zuletzt mehrfach erklärt, sein persönliches Schicksal nicht über das Wohl des Vereins stellen zu wollen. "Ich bin dankbar für diese Chance, die ich hier bekommen habe, und sehr stolz darauf, was wir in dieser Zeit gemeinsam erreicht haben“, sagte Dardai: „Aber manchmal ist es so, dass die Zeit für eine Veränderung gekommen ist. Ich habe immer betont, dass es mir um das Beste für Hertha BSC geht, denn Hertha ist und bleibt mein Zuhause."

Die Hertha hatte zuletzt fünf Partien in Folge verloren, am Wochenende gab es ein 0:2 in Hoffenheim. Wegen seiner Verdienste um seinen Lieblingsverein darf Dardai die Saison noch beenden, danach will sich der Klub von ÖFB-Teamspieler Valentino Lazzaro sportlich neu aufstellen. Nach Freiburg-Coach Christian Streich ist der Ungar der Bundesliga-Trainer, der aktuell am längsten im Amt ist.