© APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD

Sport Fußball
09/16/2021

Sorge in Paris um Mbappé nach dem peinlichen 1:1 gegen Brügge

Der französische Superstar verletzte sich beim Remis in Belgien am Knöchel. "Wir müssen noch ein Team kreieren", sagt Coach Pochettino.

Nach dem enttäuschenden Start in die Champions League droht Paris Saint-Germain ein Ausfall des französischen Fußball-Weltmeisters Kylian Mbappé. Beim ersten gemeinsamen Königsklassen-Auftritt an der Seite von Superstar Lionel Messi wurde Mbappé kurz nach der Halbzeitpause des 1:1 beim FC Brügge angeschlagen ausgewechselt. „Er hat sich den Knöchel verdreht und hatte bereits Probleme an beiden Knöcheln“, sagte Trainer Mauricio Pochettino am Mittwochabend bei RMC Sport. „Wir werden am Donnerstag sehen, ob wir genauere Informationen haben werden.“

Das Star-Ensemble von PSG mit Neuzugang Messi, Mbappé und Neymar konnte noch nicht für den erwarteten Glanz sorgen. „Wir brauchen Zeit, damit sie ein Verständnis füreinander entwickeln“, sagte der Argentinier Pochettino. „Das ist klar und wir haben es bereits die vergangenen Tage gesagt. Wir müssen noch ein Team kreieren. Wir hatten keinen guten Abend. Wir müssen ruhig bleiben, weiter arbeiten und die Zeit nehmen, die wir brauchen. Es wird besser werden.“

Brügges Hans Vanaken (27. Minute) hatte das 1:0 von PSG durch Ander Herrara (15.) ausgeglichen. Mit einem Lattentreffer hatte Messi eine der besten Chancen zur erneuten Führung der Gäste, aufgrund der starken Leistung der Belgier war der Favorit mit dem Punkt zum Auftakt der Vorrunde aber noch gut bedient.

Die guten Freunde Messi und Neymar attackierten über die Flügel, waren dort aber nicht so wirksam wie gewünscht. Schwerwiegend war der Ausfall von Italiens Europameister Marco Verratti im Mittelfeld.

"Gespenstisch"

Die Presse reagierte hart. „Gespenstisch... PSG strauchelt in Brügge, mit einem schüchternen Messi, einem enttäuschenden Neymar und einem verletzten Mbappé“, schrieb die französische Sportzeitung „L'Équipe“. „Tristes Unentschieden“, schrieb die Zeitung „Le Parisien“ am Donnerstag.

In der Gruppe A trifft Paris in knapp zwei Wochen auf Manchester City und Trainer Pep Guardiola, am 19. Oktober empfängt der französische Vizemeister RB Leipzig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.