Unschöne Szenen in Dortmund.

© Deleted - 554550

Champions League
11/05/2014

Randale bei Dortmund - Galatasaray

Pyrotechnik und Gewalt: Auf den Rängen des Signal-Iduna-Parks ging's am Dienstag zur Sache - erste Festnahmen.

Torjubel bei Borussia Dortmund, Stress bei der Polizei: Vor, während und nach dem Champions-League-Spiel der BVB-Kicker gegen Galatasaray Istanbul (4:1) ist es am Dienstagabend zu massiven Ausschreitungen gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten bereits vor Spielanpfiff Gästefans auf dem Dortmunder Friedensplatz Pyrotechnik abgebrannt. Zwei Polizisten verletzten sich dabei. Im Stadion zündeten Straftäter im Fanblock des türkischen Meisters erneut Pyrotechnik und warfen herausgerissene Sitzschalen in Richtung der Heimfans, was zu zwei Spielunterbrechungen führte.

Nach dem Spiel wurden die Personalien aller Fans im Gästeblock vermerkt. Die Polizei nahm außerdem erste Täter fest. Gegen sie wird wegen versuchten Totschlags, Landfriedensbruchs und Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Nahe dem Stadion verhinderten die Beamten anschließend einen geplanten Angriff von BVB-Anhängern auf die Galatasaray-Fankurve.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.