FBL-FRA-LIGUE1-REIMS-PSG

© APA/AFP/FRANCK FIFE / FRANCK FIFE

Sport Fußball
08/30/2021

"Bleib noch ein Jahr": Dank Messi Wende im Transfer-Poker um Mbappé?

Der argentinische Superstar feierte sein PSG-Debüt und soll Mbappé zum Bleiben überredet haben.

Es werden spannende Stunden um PSG-Stürmer Kylian Mbappé, bis das Transferfenster an diesem Dienstag geschlossen wird. Während die Sportzeitung L'Équipe einen ihrer vielen Berichte zum Spiel mit "Messi, es ist losgegangen" betitelte, hieß es beim französischen Starstürmer: "Mbappé bis zum Ende".

Real Madrid will den 22 Jahre alten französischen Weltmeister vor Ablauf dessen Vertrags bei PSG im kommenden Jahr haben. Und Mbappé will auch dorthin. Er war es, der beim vierten Sieg von PSG im vierten Saisonspiel brillierte mit seinen beiden Treffern, ehe Messis erster Auftritt rein sportlich betrachtet eher unspektakulär verlief.

Erst der CL-Sieg, dann der Abgang?

Der prominente Neuzugang könnte nun allerdings eine gewichtige Rolle spielen, wenn es um den möglichen Verbleib Mbappes geht. So soll der Superstar den Franzosen zum Bleiben überredet haben. Das berichtet der argentinische Journalist Fernando Czyz von TNT Sports. Demnach soll Messi dem wechselwilligen Mbappe gesagt haben: "Bleib noch ein Jahr und wir gewinnen zusammen die Champions League. Dann kannst du nach Madrid gehen."

 Die L'Équipe berichtete am Abend, dass PSG ein mündliches Offert von Real Madrid um 200 Millionen unbeantwortet ließ.

TOPSHOT-FBL-FRA-LIGUE1-PSG-TRAINING

Ob Messis Einwirken auch tatsächlich Wirkung zeigt, ist freilich noch offen. Der sechsmalige Weltfußballer durfte sich jedenfalls über ein gelungenes Debüt freuen. Schon beim Warmlaufen skandierten selbst die gegnerischen Fans "Messi, Messi, Messi". Der Keeper von Stade Reims freute sich nach dem Schlusspfiff sogar über ein Foto seines kleinen Sohnes auf dem Arm des Fußball-Superstars. Und die L'Équipe meinte kurzum: "Es ist ein Datum, das in die Geschichte eingeht."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Das Ereignis war das erste Pflichtspiel von Messi nach 778 Partien und 21 Jahren beim FC Barcelona. Ablösefrei war er zu Paris Saint-Germain gewechselt, weil die irrwitzig hoch verschuldeten Katalanen sich ihren Erfolgsgaranten schlicht nicht mehr leisten konnten. PSG schon. Und so feierte der mittlerweile auch schon 34 Jahre alte Messi sein Debüt über rund 24 Minuten bei der zweiten Station seiner mit Titeln, Erfolgen und Rekorden gespickten Karriere.

Ligue 1 - Stade de Reims v Paris St Germain
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.