© EPA/PETER POWELL

Sport Fußball
06/12/2020

"Black Lives Matter" auf Trikots: Premier League setzt Zeichen

Am ersten Spieltag nach der Corona-Pause ist geplant, ein klares Signal gegen Rassismus zu setzen.

Die Fußballprofis der englischen Premier League wollen am ersten Spieltag nach der Corona-Pause ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Wie mehrere britische Medien berichten, ist deshalb geplant, die Spielernamen auf den Trikots ausnahmsweise durch den Schriftzug "Black Lives Matter" (Schwarze Leben zählen) zu ersetzen. Darauf sollen sich die Klubs bei einer Konferenz am Donnerstag geeinigt haben.

Die Initiative kommt nach Informationen der Zeitung Guardian von mehreren Mannschaftskapitänen und Vertretern der Spielergewerkschaft PFA (Professional Footballers' Association). An den darauffolgenden Spieltagen soll der Schriftzug "Black Lives Matter" an anderer Stelle auf den Trikots platziert werden. Dazu fänden derzeit noch Abstimmungen mit den Sponsoren statt, hieß es.

Die Saison beginnt ab Mittwoch (17. Juni) mit zwei Nachholspielen, bevor am Freitag der erste komplette Spieltag seit der Unterbrechung beginnt. Vor dem Anpfiff aller Spiele ist zudem eine Schweigeminute geplant, um an die Menschen zu erinnern, die durch das Coronavirus ihr Leben verloren haben. Außerdem soll ein herzförmiges Emblem auf den Shirts dem nationalen Gesundheitsdienst NHS danken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.