© APA/AFP/STR / STR

Sport Fußball
07/21/2019

Beim China-Debüt: Arnautovic traf für Neo-Klub Shanghai

Der ÖFB-Teamstürmer wurde zur Pause eingewechselt und war auch am zweiten Treffer seines Teams beteiligt.

Marko Arnautovic hat am Sonntag einen gelungenen Einstand in der chinesischen Fußball-Super-League gefeiert. Der ÖFB-Teamspieler erzielte bei seinem Debüt nach seiner Einwechslung seinen ersten Treffer für seinen neuen Klub Shanghai SIPG. Der amtierende Meister musste sich bei Chongqing Lifan allerdings mit einem 2:2 (0:1) begnügen.

Arnautovic kam zur Pause für Mittelstürmer Hu Jinghang auf den Platz. In der 63. Minute verwertete der 30-Jährige eine Maßflanke des Brasilianers Oscar per Kopf zur 2:1-Führung.

Erstmals im Kader

Zuvor hatte er bereits beim Ausgleich seine Beine im Spiel gehabt: Nach Arnautovic' Zuspiel suchte Oscar den Abschluss, den Schussversuch lenkte Yuan Mincheng ins eigene Netz (51.). SIPG musste durch einen Elfmeter von Alan Kardec (72.) allerdings noch das 2:2 hinnehmen.

Zwei Wochen nach seinem 25-Millionen-Euro-Transfer von West Ham stand Arnautovic erstmals im Kader von Trainer Vitor Pereira. Sein neuer Klub liegt als Tabellendritter nun zwei Zähler hinter Spitzenreiter Guangzhou Evergrande und einen hinter Beijing Guoan. Im Cup-Viertelfinale bekommt es SIPG am Mittwoch auswärts mit Evergrande zu tun. Das nächste Ligaspiel folgt am Sonntag ebenfalls auswärts in Wuhan.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.