Champions League - Quarter Final First Leg - Bayern Munich v Paris St Germain

© REUTERS / KAI PFAFFENBACH

Sport Fußball
04/08/2021

Bayern droht CL-Aus: "Haben uns das Ei selbst ins Nest gelegt"

"Wenn wir den Killerinstinkt an den Tag legen, den wir oft sonst zeigen, sähe alles anders aus", ärgert sich Thomas Müller.

Teil eins der Finalrevanche ist Paris Saint-Germain gelungen. Titelverteidiger Bayern und David Alaba stehen nach der 2:3-Heimniederlage im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch vor dem Aus, die Münchner gaben sich aber kämpferisch. "Wir wollen ins Halbfinale, daran ändert auch dieses Ergebnis nichts", betonte Coach Hansi Flick nach der ersten Champions-League-Niederlage der Bayern seit März 2019.

Zwei Tore von Kylian Mbappe und eines von Kapitän Marquinhos ließen das gnadenlose PSG-Ensemble mit Vorlagengeber Neymar jubeln, dagegen fehlte den Münchnern ohne ihren verletzten Weltfußballer Robert Lewandowski diese Effizienz. "Wenn wir den Killerinstinkt an den Tag legen, den wir oft sonst zeigen, sähe alles anders aus", haderte Thomas Müller, der wie Lewandowski-Ersatz Eric Maxim Choupo-Moting nach 0:2-Rückstand für die Bayern auf dem Weg zum 2:2-Zwischenstand traf. "Wir haben uns das Ei selbst ins Nest gelegt. Jetzt müssen wir dem Rückstand hinterherlaufen."

"Noch ist nichts gewonnen"

"Vor allem die Effizienz hat den Ausschlag gegeben", sagte Weltmeister Mbappe, bei dessen 1:0 der im Finale von Lissabon 2020 herausragende Manuel Neuer im Bayern-Tor unglücklich aussah. "Aber noch ist nichts gewonnen, es gibt noch das Rückspiel", sagte der schon im Achtelfinale gegen Barcelona treffsichere Mbappe.

In 34 Fällen erreichte eine Mannschaft noch die nächste Runde der Königsklasse, wenn sie das Hinspiel mit einem Tor Rückstand verlor. Bei einer Heimniederlage mit einem Tor Unterschied kamen aber nur vier Teams weiter, bei einem 2:3 zu Hause noch keines. Im Rückspiel am Dienstag in Paris könnten den Bayern bei der Kür des Halbfinalgegners für Manchester City oder Borussia Dortmund aber gleich vier Leistungsträger fehlen. Nachdem Flick im Hinspiel außer auf den am Knie verletzten Lewandowski auch auf Serge Gnabry nach einem positiven Corona-Test verzichten musste, plagen sich nun die schon in der ersten Spielhälfte ausgewechselten Leon Goretzka und Niklas Süle mit muskulären Problemen herum.

Chelsea ist "glücklich"

"Ich weiß nicht, wie es nächste Woche ausschaut", sagte Flick. Mit einer überraschenden Blitz-Rückkehr von Lewandowski rechnet der 56-Jährige zudem ebenso wenig wie der Super-Torjäger selbst. "Nein, das ist immer noch zu früh", versicherte Lewandowski. Bayern-Vorstand Oliver Kahn gab sich kämpferisch. "So ist das im Fußball: Die Mannschaft hat sich nicht belohnt und Paris - brutalst-effektiv", betonte der 51-jährige. "Aber wir sind Bayern München und es gibt noch ein Rückspiel.

Neben PSG jubelte am Mittwoch auch Chelsea. Das 2:0 über den FC Porto im Hinspiel, das ebenso wie das Rückspiel coronabedingt in Sevilla ausgetragen wird, kam nach dem 2:5 gegen Abstiegskandidat West Bromwich Albion gerade richtig. Torschütze Mason Mount, einer der Besten bei den Blues, lobte seine Teamkollegen. "Wir haben viel Charakter und Leidenschaft gezeigt, der Job ist aber erst halb erledigt", sagte der 22-jährige Engländer. Coach Thomas Tuchel resümierte: "Wir sind glücklich, aber nicht zu glücklich."

Bundesliga 2020/2021

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1FC Bayern München34246499:445578
2RB Leipzig34198760:322865
3Borussia Dortmund342041075:462964
4VfL Wolfsburg341710761:372461
5Eintracht Frankfurt341612669:531660
6Bayer 04 Leverkusen3414101053:391452
7FC Union Berlin341214850:43750
8Borussia Mönchengladbach3413101164:56849
9VfB Stuttgart341291356:55145
10SC Freiburg341291352:52045
11TSG Hoffenheim3411101352:54-243
12FSV Mainz 05341091539:56-1739
13FC Augsburg341061836:54-1836
14Hertha BSC348111541:52-1135
15DSC Arminia Bielefeld34981726:52-2635
16FC Köln34891734:60-2633
17Werder Bremen347101736:57-2131
18Schalke 0434372425:86-6116

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare