© DIENER / Philipp Schalber / DIENER / Philipp Schalber

Fußball
07/04/2019

Austria: Ilzers Stil wird schon sichtbar

Am Freitag endet das Trainingslager der Austria. Bei der Suche nach dem Stil ist man teilweise fündig geworden.

von Alexander Strecha

Man kann Niederlagen auch mit Gelassenheit hinnehmen wie jenes 2:3 der Wiener Austria gegen Slavia Prag. Erstens, weil es sich nur um einen Test handelte, zweitens, weil man daraus positive Erkenntnisse ziehen konnte.

Vor allem die paar nach Großpetersdorf mitgereisten Fans zeigten sich durchaus angetan vom neuen violetten Stil, den Neo-Trainer Christian Ilzer seit mehr als einer Woche predigt. "Das freut uns", meinte der Steirer auf das Fan-Lob. Die violetten Eigenschaften sollen für die kommende Saison offensiv und aggressiv lauten, unterstrichen mit dem Wort leidenschaftlich.

Ilzer: „Die Jungs bekommen von uns jenes Feedback, das sie brauchen, um besser zu werden. Jeder muss wissen, was er in gewissen Phasen des Spiels zu tun hat, um die richtige Teamkraft entwickeln zu können." Man wolle zudem wuchtiger und dominanter werden. "Ein Stil mit Wiedererkennungswert.“

Noch bis Freitag hat die Austria die Zelte in Loipersdorf und Fürstenfeld aufgeschlagen, holt sich dort im sechstägigen Camp den Feinschliff für die Saison 2019/20. Während es nur die üblichen kleineren Blessuren zu vermelden gibt, müssen Alon Turgeman und Christian Schoissengeyr sicher noch etwas länger auf ihre ersten Einsätze unter Trainer-Neuzugang Christian Ilzer warten.

Turgeman kämpft seit Saisonende mit Adduktorenproblemen und Beschwerden in der Leistengegend, außer Rumpfkräftigung, Radfahren und erste leichte Laufversuche ist nahezu nichts möglich. Physiotherapeut Christoph Lichtenecker schätzt, dass er noch mehrere Wochen ausfallen wird.

Etwas klarer ist die Sachlage bei Schoissengeyr. Er zog sich am Saisonende einen Syndesmoseband- und Riss der äußeren Bänder im Sprunggelenk zu. Vor Kurzem musste er sich einer neuerlichen OP unterziehen, da sich um einen Nerv eine Narbe gebildet hatte, die sehr schmerzhaft für ihn war.