© REUTERS/Fabian Bimmer

Fußball
09/16/2019

Hamburg bebt: Erstes Stadtderby für Lukas Hinterseer

Der Teamstürmer bestreitet heute mit dem HSV das prestigeträchtige Stadtduell gegen den FC St.Pauli.

von Christoph Geiler

Opa Ernst ist der größte und treueste Fan von Lukas Hinterseer. Der Slalom-Olympiasieger von 1960 reist häufig zu den Spielen seines Enkels und ist ein Stammgast in den Stadien. Anfang September war der mittlerweile 87-Jährige in Hamburg, um mit Lukas Hinterseer den 3:0-Erfolg des HSV gegen Hannover in der zweiten deutschen Bundesliga zu bejubeln.

Den nächsten Auftritt von Lukas Hinterseer wird der fußballnarische Großvater dann aber wohl doch lieber daheim vor dem TV-Gerät verfolgen. Denn am Montag Abend wartet das Hamburger Derby im Stadion des FC St. Pauli. Und bei diesem Match steht die Hansestadt gewöhnlich Kopf.

Beim vergangenen Duell der Stadtrivalen, das der HSV am 10. März am Millerntor 4:0 gewann, hatte es zahlreiche Vorfälle mit Pyrotechnik gegeben. Die Deutsche Fußball Liga verhängte über die beiden Klubs Strafen in Höhe von 250.000 Euro.

Nicht nur die HSV-Legende Uwe Seeler wünscht sich nach den letzten Vorkommnissen ein ruhigeres und rauchfreies Stadtduell.  „Ich hoffe, dass ich diesmal eineinhalb Stunden Fußball sehen kann, und durch diesen Pyro-Scheiß nicht zwischendurch alles vernebelt oder sogar dunkel ist“, sagte der 82-Jährige der „Hamburger Morgenpost

Für Lukas Hinterseer ist das Derby nicht das erste Highlight im Trikot des HSV. Mit dem Wechsel von Bochum zum Hamburger Traditionsverein hat der 28-Jährige eine neue Fußballwelt betreten. "Das ist eine andere Hausnummer", sagt der Tiroler Stürmer, der sich bei seinem neuen Verein gut eingelebt hat.

MEDIENTERMIN DES ÖFB-TEAMS: HINTERSEER

Nach fünf Runden ist der HSV noch ungeschlagen, Lukas Hinterseer hat zwei Tore und zwei Assist zum starken Saisonstart der Hamburger beigetragen und findet sich plötzlich in einer ungewohnten Rolle wieder: "Wir sind eine sehr junge Mannschaft Das hatte ich auch noch nie, dass ich mit 28 Jahren der älteste Spieler auf dem Platz war", erzählt Hinterseer.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Inzwischen verdient sich ein anderer HSV-Spieler den Namen Oldie: Martin Harnik (32) wechselte von Bremen nach Hamburg.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.