© APA/AFP/STR

Sport Fußball
10/23/2020

Arnautovic und Shanghai im Semifinale der Chinese Super League

Der Wiener gewann mit seinem Klub das Viertelfinal-Rückspiel daheim gegen Shanghai Shenhua mit 5:4 im Elfmeterschießen.

Marko Arnautovic ist am Freitag mit Shanghai SIPG ins Semifinal-Play-off der chinesischen Fußball-Meisterschaft eingezogen. Der Wiener gewann mit seinem Klub das Viertelfinal-Rückspiel daheim gegen Shanghai Shenhua mit 5:4 im Elfmeterschießen. Nach 90 und 120 Minuten war es 1:1 gestanden. Das Hinspiel hatte 0:0 geendet, allerdings gibt es im Play-off keine Auswärtstorregel.

Das Tor für SIPG erzielte der Brasilianer Hulk in der 55. Minute aus einem Elfmeter. Herausgeholt wurde der Strafstoß von Aaron Mooy nach Fersler-Vorlage von Arnautovic. Der ÖFB-Internationale wurde in der 78. Minute ausgetauscht und sah in der 88. Minute auf der Bank sitzend die Gelbe Karte. Drei Minuten danach schoss Shenhua den Ausgleich.

SIPG trifft nun im Semifinal-Play-off auf den Sieger aus Jiangsu Suning gegen Chongqing Lifan. Sollte es der Arbeitgeber von Arnautovic bis ins Final-Play-off am 8. und 12. November schaffen, stünde der 31-Jährige für die drei November-Partien des österreichischen Nationalteams nicht zur Verfügung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.