© APA/AFP/JUNG YEON-JE

Sport Fußball
08/03/2020

Abstand halten! Südkoreas Fußballfans zeigen vor, wie es geht

Zu den Spielen der K-League wurden wieder Zuschauer zugelassen. Diese verhielten sich vorbildlich

Nach mehren Wochen mit Geisterspielen wegen des Coronavirus-Ausbruchs öffneten die Mannschaften der höchsten südkoreanischen Liga wieder ihre Stadien für die Fans - wenn auch nur für einen kleinen Teil. Am Wochenende besuchten fast 9.000 Zuschauer die Spiele der K-League 1. Zu allen sechs Matches seien Fans gekommen.

Diszipliniert blieben die Zuschauer auf ihren zugewiesenen Plätzen, während der gesamten Spielzeit mussten Masken getragen werden. Auch die An- und Abreise erfolgte ohne Probleme und unter Einhaltung der Abstandsregeln.

Zunächst können nur bis zu zehn Prozent der Stadien-Zuschauerplätze gefüllt werden. Etwa 68 Prozent der mehr als 13.000 verfügbaren Sitze in den sechs Stadien waren den Angaben zufolge am Wochenende besetzt. Die starken Regenfälle im Land hätten vermutlich einige Fans abgehalten, hieß es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.