Sport | Fußball-WM
28.06.2018

Video: Der kurioseste Torjubel der Weltmeisterschaft

Belgiens Stürmer Michy Batshuayi übertrieb es mit seiner Freude über das Tor von Adnan Januzaj ein wenig.

Belgien hat bei der WM bisher allen Grund zum Jubeln: Drei Gruppenspiele, drei Siege, als Gruppenerster im Achtelfinale - und England zum Abschluss der Gruppenphase dank eines Traumtores von Adnan Januzaj mit 1:0 geschlagen.

Einer trieb es mit dem Jubeln dann aber doch zu bunt - und wacht deshalb morgen womöglich mit Kopfschmerzen auf: Michy Batshuayi. Nach dem Treffer von Januzaj wollte der Dortmund-Legionär den Ball noch einmal in die Maschen treten - und verschätzte sich dabei.

Die gute Nachricht: Batshuayi konnte das Spiel nach seinem Missgeschick nicht nur fortsetzen, er nahm die Szene auch mit Humor.