© APA/AFP/OLI SCARFF

Sport
04/24/2022

Frühes WM-Aus für Snooker-Weltmeister Mark Selby

Der Titelverteidiger aus England musste sich in Sheffield im Achtelfinale dem Chinesen Yan Bingtao mit 10:13 geschlagen geben.

von Christoph Geiler

Für Snooker-Star Mark Selby endete die Jagd nach dem fünften WM-Titel vorzeitig. Der Titelverteidiger schied bei der WM im Crucible Theatre in Sheffield bereits im Achtelfinale gegen Yan Bingtao aus.

Es war ein denkwürdiges Duell, in dem der 22-jährige Chinese sein enormes Potenzial ausspielte und auch seine Nervenstärke unter Beweis stellte. Entscheidend war der 22. Frame, der 85 Minuten und 22 Sekunden dauerte - der längste Durchgang in den Geschichte der Snooker-WM.

Yan Bingtao gewann diesen Frame und setzte sich am Ende gegen Selby mit 13:10 durch.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare