FILES-TENNIS-FRA-OPEN-MEN

© APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD / KENZO TRIBOUILLARD

Sport
10/10/2019

Erste Bank Open: Del Potro muss absagen, kommt nun Murray?

Das lädierte Knie verhindert einen Einsatz des Argentiniers in der Stadthalle. Murray ist ein "heißer" Kandidat für eine Wildcard.

Die Erste Bank Open werden ohne Juan Martin Del Potro über die Bühne gehen. Der Argentinier muss sein für diesen Herbst geplant gewesenes Comeback auf der ATP-Tour verschieben, gaben die Veranstalter des Tennis-Turniers in der Wiener Stadthalle am Donnerstag bekannt. "Juan Martin Del Potro hat nach seinem Kniescheibenbruch, den er sich im vergangenen Juni im Londoner Queen’s Club zugezogen hat, intensiv an seiner Rückkehr gearbeitet. Bedauerlicherweise ist die Verletzung noch nicht vollständig ausgeheilt, deshalb ist er gezwungen, mit seinem Comeback noch etwas zuzuwarten“, erklärte Turnierdirektor Herwig Straka.

Für Del Potro, der die Erste Bank Open im Jahr 2012 gewonnen hat, rückt der Russe Andrey Rublev in das Hauptfeld auf. Mit Andy Murray ist ein weiterer Wien-Triumphator (2014, 2016) übrigens ein "heißer" Kandidat für eine Wildcard. Der Schotte hat zuletzt mit dem Vorstoß ins Viertelfinale von Peking, wo er dem späteren Turniersieger Dominic Thiem ein hochklassiges Duell lieferte, stark ansteigende Form bewiesen. "Wir stehen mit Andy Murray in permanentem Kontakt und haben eine Wildcard für ihn reserviert. Sein Antreten in Wien wäre eine weitere große Bereicherung für ein extrem stark besetztes Turnier", betonte Straka.