Martin Ermacora zeigt auf

© CEV

BEACHVOLLEYBALL
08/09/2019

Ermacora/Pristauz überraschen bei der Beachvolleyball-EM

Nach einem Sieg über die amtierenden Weltmeister stehen die beiden Österreicher in Moskau im Viertelfinale.

Martin Ermacora und Moritz Pristauz stehen nach einem Sensationserfolg gegen die Weltmeister Wjatscheslaw Krasilnikow/Oleg Stojanowski im Viertelfinale der Beachvolleyball-EM in Moskau. Das österreichische Duo besiegte bei Temperaturen um 15 Grad die als Nummer 2 gesetzten Russen im Achtelfinale mit 2:0 (13, 19). Ermacora überzeugte mit acht Blocks, Pristauz mit ebenso vielen Assen. Ihre nächsten Gegner am Samstag sind Ondrej Perusic/David Schweiner aus Tschechien.

Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig sind bei der EM hingegen im Achtelfinale ausgeschieden. Das steirische Duo unterlag den Spanierinnen Liliana/Elsa 0:2 (-12, -19) und belegte wie zuletzt beim Wien-Major den geteilten neunten Rang.

Endstation Achtelfinale hieß es auch für Clemens Doppler und Alexander Horst, die sich wie zuletzt beim Major in Wien den deutschen Vizeweltmeistern Clemens Wickler/Julius Thole mit 0:2 (-12,-15) geschlagen geben mussten. Das erste Match des Tages gegen Murat Giginoglu/Volkan Gögtepe (TUR) hatten sie 2:0 (13,27) für sich entschieden.

Bereits in der Zwischenrunde scheiterten Robin Seidl/Philipp Waller und Alexander Huber/Christoph Dressler, die damit auf Platz 17 landeten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.