© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Sport
05/25/2021

Die Fivers besiegen Krems und spielen gegen Hard um den Titel

Mit dem 31:28 sicherten sich die Wiener den Aufstieg ins Finale der Handball-Liga.

Das hörte sich wieder nach echtem Sport an. 500 Zuschauer waren in der Hollgasse zugelassen – und sie machten trotz der verpflichtend zu tragenden Masken eine richtig gute Stimmung. Am Ende wurde es richtig euphorisch, denn die Fivers setzten sich auch im zweiten Halbfinale gegen Krems durch und stehen damit im Finale gegen Hard. 

Nach dem Auswärtssieg der Fivers in der ersten Begegnung war das  zweite Halbfinal-Spiel gegen Krems ein Krimi. In einem schnellen, kraftraubenden Spiel ging es mit einem 15:15 in die Pause. Auch danach war die Partie stets offen. Erst ganz am Ende konnten sich die Wiener absetzen und über einen 31:28-Sieg jubeln. 

Intensives Spiel

"Das war ein sehr intensives Spiel, die Kremser haben uns alles abverlangt", sagte Lukas Hutecek im ORF-Interview. "Es ist extrem schön, dass wir wieder vor Fans spielen konnten. Wir haben in den letzten Minuten defensiv sehr gute Arbeit geleistet."

Naturgemäß enttäuscht war Hards Fabian Posch: "Wir waren am Ende etwas undiszipliniert und haben den Fivers ein paar Bälle geschenkt. Man hat aber gesehen, dass wir auf Augenhöhe sind."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.