© APA/AFP/INA FASSBENDER

Sport
03/24/2022

DAZN-Kunden wurden ausgeloggt und brauchen neue Passwörter

Der Sportstreaming-Anbieter will verhindern, dass Kunden ihren Account teilen.

von Peter Karlik

"Wir haben ein Nutzungsverhalten festgestellt, das möglicherweise nicht mit unseren AGBs übereinstimmt", schreibt der Sportstreaming-Anbieter DAZN laut Spiegel online einigen seiner Kunden per Mail. Weil die Accounts laut AGB nicht weitergegeben werden dürfen werden die Kunden automatisch ausgeloggt und müssen sich ein neues Passwort erstellen.

DAZN ist gleichzeitig auf zwei Geräten nutzbar, es muss aber die gleiche Person vor den beide Geräten sitzen.  Die Warnung bekamen auch Kunden, die auf mehreren Geräten wie Smart-TV, Handy und Tablet den Dienst nutzen.  

Aufregung bei den Sport-Fans verursachte auch die drastische Preiserhöhung. Seit Februar kostet der der Dienst nicht mehr 15 sondern 30 Euro im Monat.

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare