© DIENER / David Martins

Sport
09/25/2020

Corona-Alarm: Die Handballer der Fivers mussten zum Nachtest

Nach dem Europacup-Match der Wiener am Dienstag gegen Benidorm wurden fünf Spieler des spanischen Gegners positiv auf Covid-19 getestet.

von Christoph Geiler

Die 31:34-Niederlage im Hinspiel der European League gegen BM Benidorm hat für die Fivers Margareten ein ungewolltes Nachspiel. Denn beim spanischen Gegner wurden am Donnerstag gleich fünf Spieler positiv auf Covid-19 getestet.

Das lässt bei den Fivers die Alarmglocken schrillen. Die Spieler und Betreuer hatten sich zwar bereits unmittelbar nach der Rückkehr aus Spanien im Rahmen des eigenen Präventionskonzeptes in Wien einem Corona-Test unterzogen (alle Ergebnisse waren negativ), nach den positiven Fällen beim Team von Benidorm geht man bei den Wienern aber auf Nummer sicher und lässt die Mannschaft ein zweites Mal durchtesten.

Diese Ergebnisse werden noch abgewartet um eine Entscheidung zu treffen, ob die für Samstag angesetzten Spiele der Fivers gegen Krems (spusu-Liga) und gegen Hollabrunn (spusu Challenge) durchgeführt werden können.

Ob das für kommenden Dienstag geplante Rückspiel in der European League gegen BM Benidorm ausgetragen werden kann, ist aktuell noch nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.