Sport | Bundesliga
09.04.2017

Offiziell: Rapid beurlaubt Trainer Damir Canadi

Die kurze Ära des erfolglosesten Rapid-Trainers der Bundesliga-Geschichte ist vorbei.

Der in eine tiefe sportliche Krise gestürzte Rekordmeister Rapid Wien hat Trainer Damir Canadi beurlaubt. Das teilte der Verein am Sonntagvormittag mit. Am Samstag war Rapid nach einer desaströsen Vorstellung in Ried mit 0:3 unterlegen und endgültig in den Abstiegskampf abgestürzt. Aktuell liegen die Hütteldorfer nur fünf Punkte vor dem Abstiegsplatz, den die SV Ried inne hat. Bereits in der Nacht auf Sonntag verabschiedete sich Canadi von den Spielern mit einer kurzen Nachricht.

Für Damir Canadi endet damit eine nur fünfmonatige Amtszeit in Hütteldorf, die schlechter kaum hätte verlaufen können. In 17 Spielen unter dem Wiener gelangen Rapid nur drei Siege - zwei davon gegen Aufsteiger St. Pölten und einer gegen den aktuellen Tabellenletzten SV Ried. Mit einem Punkteschnitt von 0,88 Zählern pro Spiel war kein Trainer in der Geschichte des 1899 gegründeten Vereins schlechter als Canadi.

"Bis Saisonende übernehmen Goran Djuricin und Martin Bernhard die Position", teilte Sportdirektor Fredy Bickel in einer Aussendung der Grün-Weißen mit. Bickel hatte Djuricin vorgeschlagen, weil dieser die Mannschaft und die aktuellen Probleme am Besten kennt. "Wir sind bedauerlicherweise endgültig im Abstiegskampf angekommen, dieser bitteren Tatsache müssen wir ins Auge sehen und handeln", so der Schweizer.