Sport | Bundesliga
20.03.2018

Der WAC nahm Kontakt zu Andreas Herzog auf

Laut "Spox" will sich Klubchef Dietmar Riegler am Dienstag mit dem Rekordnationalspieler treffen.

Seit Samstag steht der Wolfsberger AC ohne Trainer da. Heimo Pfeifenberger musste nach der 1:5-Niederlage bei Rapid den Hut nehmen. Der 51-jährige Salzburger erfuhr kurz nach der Niederlage von Klubchef Dietmar Riegler vom Ende seiner Cheftrainer-Tätigkeit. Die Trennung war eigentlich nur eine Frage der Zeit: Die Wolfsberger hatten nur eines der jüngsten 21 Spiele gewonnen.

Nun sucht man beim WAC nach einem neuen Trainer - und da fällt schon ein Name, den man immer wieder hört, wenn irgendwo ein Trainer-Nachfolger gebraucht wird. Einem Spox-Bericht zufolge haben die Wolfsberger Kontakt zu Andreas Herzog aufgenommen. Demnach machte sich Riegler am Dienstagmorgen auf den Weg nach Wien, wo es zu einem Treffen mit dem Rekord-Teamspieler kommen soll. Herzog soll ganz oben auf Rieglers Wunschliste stehen. 

Von dieser wurde ein Name bereits gestrichen. Mit dem Bosnier Meho Kodro, der zuletzt beim Schweizer Klub Servette Genf engagiert war, traf man sich zwar, doch eine Einigung kam nicht zustande.