© FIVB

Beachvolleyball
05/03/2016

ÖVV-Trainer Leonardo coacht Schwaiger/Hansel

Österreichs Damen-Duo Nummer eins überstand die Sotschi-Quali.

Nach den Plätzen zwei und fünf in der zweiten April-Hälfte in China haben Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel am Dienstag auch beim World-Tour-Open der Beachvolleyballerinnen in Sotschi zumindest einmal die Qualifikation überstanden. Gegen die Französinnen Aline Chamereau/Ophelie Lusson feierte Österreichs Nummer-eins-Duo einen 2:0 (25,10)-Sieg. Bianca Zass/Valerie Teufl sind ausgeschieden.

Schwaiger/Hansel zählen nach der letztwöchigen Trennung von Coach Richard Müller in ihrer Betreuung neben Statistiker Fernando Rodriguez auch auf ÖVV-Verbandstrainer Leonardo da Silva. Der Brasilianer ist auch für das Continental-Cup-Team zuständig, der zweiten Olympia-Qualifikationsschiene. "Mit dieser Konstellation konnte für Schwaiger/Hansel wieder ein perfektes Umfeld geschaffen werden", sagte ÖVV-Präsident Peter Kleinmann.

In Sotschi spielen nach vierwöchiger Pause ab Mittwoch auch Clemens Doppler/Alexander Horst wieder auf der World Tour. Mit dabei ist auch Österreichs Nummer-zwei-Gespann, Alexander Huber/Robin Seidl. Die Kärntner waren vor vier Wochen in Doha Zweiter geworden und hoffen auf einen zweiten ÖVV-Platz bei Olympia neben Doppler/Horst. Jörg Wutzl/Simon Frühbauer und Tobias Winter/Martin Ermacora scheiterten in der Qualifikation.