NBA: Playoffs-Boston Celtics at Miami Heat

Tyler Herro (li.) war am Mittwochabend von den Celtics nicht einzufangen. 

© USA TODAY Sports / Kim Klement

Sport
09/24/2020

Miami Heat fehlt nur noch ein Sieg zum NBA-Finale

Der erst 20-jährige Tyler Herro avanciert zum Hero und sorgt zudem für einen neuen Liga-Rekord.

Die Miami Heat sind im Finale der Eastern Conference der NBA gegen die Boston Celtics mit 3:1 in Führung gegangen. Ein ausschlaggebender Faktor beim 112:109-Sieg am Mittwoch war der 20-jährige Tyler Herro. Dem Shooting Guard gelang mit 37 Punkten ein Rekord: Bisher konnte kein Rookie in der stärksten Basketball-Liga der Welt in einem Conference-Finale so viele Punkte erzielen.

Die Partie verlief aber bis zuletzt spannend. Für die Entscheidung sorgte in der Schlussphase Jimmy Butler mit verwandelten Freiwürfen. Miami braucht damit nur noch einen Sieg, um erstmals seit sechs Jahren in die Finalserie einzuziehen.

Damals, im Jahr 2014, unterlagen die Heat mit LeBron James - und dem noch immer amtierenden Coach Erik Spoelstra - den San Antonio Spurs 1:4. Mit dem Superstar könnte es heuer ein Wiedersehen geben, wenn Miami den vierten Sieg holt und sich James mit seinen Los Angeles Lakers im Finale der Western Conference gegen die Denver Nuggets durchsetzt. In der Serie steht es 2:1 für L.A.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.