© ORF/Philipp Brozsek

Romy
03/26/2019

"Blind ermittelt": Neue Fälle für ROMY-Nominee Philipp Hochmair

In Wien sind die Dreharbeiten für zwei Filme der neuen Krimi-Reihe um den blinden ehemaligen Chefinspektor angelaufen.

ARD und ORF setzen nach einer erfolgreichen Pilotfolge im Vorjahr die Reihe "Blind ermittelt" fort. Seit vergangener Woche läuft in Wien der Dreh für die zwei neue Folgen "Blutsbande" und "Das Haus der Lügen". Der blinde ehemalige Chefinspektor Alexander Haller (Philipp Hochmair) und Nikolai Falk (Andreas Guenther), Hallers „Augen" und Privatchauffeur mit Berliner Schnauze, begeben sich hier wieder gemeinsam auf die Spuren des Verbrechens. In ihren beiden neuen Fällen kämpfen sie mit privaten Verstrickungen in einem viel zu persönlichen Entführungsfall, von dem Hallers Schwester Sophie (Patricia Aulitzky) betroffen ist, und sie ermitteln in einem besonders makabren Mordfall an einem Eliteinternat.

In Episodenrollen spielen Aenne Schwarz, Sascha Alexander Geršak, Johannes Silberschneider, Julia Franz Richter, Sabin Tambrea, Peter Pertusini, Milton Welsh und Jasper Engelhardt u.v.a. Regie bei der Mona Film-Produktion führen Jano Ben Chaabane ("Culpa") bzw. David Nawrath. Die Dreharbeiten in Wien und Umgebung dauern noch bis 23. Mai 2019 an.