Tonis erster Babythermen-Ausflug

Wir, derzeit vor allem Tonis Eltern, haben uns mit dem Kleinen auf den Weg nach Bad Lutzmannsburg gemacht, in Europas führende Baby- und Kleinkindertherme.

An frühsommerlichen Fenstertagen stellt sich bei (Klein)Familien oft und fast zwingend die Frage: "Wo fahren wir heute hin?" Wenn man zuhause einen ... ... 18 Monate alten Sprössling hat, dem das brave Rumsitzen nicht wirklich im Blut steckt, kann nur ein Ort mit ausreichend Bewegungs- und Spielraum die Antwort sein. Unser Nicht-Rumsitzer heißt Toni. Und nach einer kurzen Internet-Recherche fiel unsere Wahl auf ... ... die Sonnentherme Lutzmannsburg-Frankenau. Gelegen im östlichsten Bundesland Österreichs, dem Sonnenland Mittelburgenland, ist sie nur eine Autostunde von Wien (etwas mehr als 100 Kilometer) entfernt. Die wenige ... ... Kilometer von Ungarn entfernte Gemeinde ist ein ruhiges Plätzchen für all diejenigen, die sich nach Entspannung sehnen. Die Tatsache, dass die Gegend für ihre Weine (der berühmte Blaufränkische ist von hier) bekannt ist, spielt dem dauergestressten Großstadtmenschen in die Karten. In der Therme sollen drei spezielle Schwerpunkte für Abwechslung sorgen: Funny Waters als Erlebnistherme für Kids, die Ruhetherme Silent Dome für alle Entspannung-Suchenden und zu guter Letzt Babyworld - für Babies und Kleinkinder. Die Erlebnistherme lockt die ... ... etwas größeren Kleinen mit einem Wellenbecken mit Grotte und Wasserfall und vor allem mit ... ... vier Indoor-Wasserrutschen. Das Highlight sind die beiden, die vom 23 Meter hohen ... ... Turm aus starten: "Twister", mit 202 Meter eine der längsten Indoor-Wasser-Rutschen Österreichs und "Speedy" (141 Meter). Wem das zu ... ... nervenaufreibend ist, der ist im Silent Dome bestens aufgehoben. In diesen Bereich werden nur so viele Gäste eingelassen, wie Liegen zur Verfügung stehen (360 Stück). Ach ja, in dem 400 Quadratmeter großen Ruhewasserbecken werden Sie keine Kinder plantschen sehen. Das Silent-Dome-Angebot ist ausschließlich Erwachsenen vorbehalten, erst ab 14 Jahren ist ein Aufenthalt hier drin möglich. Hand aufs ... ... Herz - bei unserem ersten Besuch in der Sonnentherme galt unsere Konzentration vor allem dem Bereich, der den ganz Kleinen vorbehalten ist. Und der hat es wirklich in sich. Ganze ... ... 1500 Quadratmeter umfasst dieser Thermenbereich mit insgesamt fünf Flachwasser- und Spielbecken. Das größte ist das Babyschwimmbecken in Form einer seichten Lagune, in dem die Wassertiefe zwischen 10 und 50 Zentimeter schwankt. An der ... ... Baby-Wasserrutsche bei diesem Becken fand unser kleiner Toni gleich großen Gefallen. Nach unzähligen aufregenden Rutschpartien, kommt die ... ... Entspannung im angrenzenden "Bubble Pool" gerade recht. Hier drin soll laut einem unübersehbaren Schild nicht geschwommen werden. Ob das auch bei lebhaften Sprösslingen ankommt? Etwas ... ... ruhiger geht es auch im anderen Entspannungsbecken zu, in dem man mit den Kleinen gut abtauchen kann. In dem ... ... konstant gut gefüllten "Babybecken" ist wiederum Action angesagt. Hier drin lässt es sich besonders gut plantschen, aber auch ... ... lernen. Vor allem dann, wenn einer der regelmäßigen Baby-Schwimmkurse stattfindet. "Geleitet" wird die ... ... "Swim Academy" vom kuscheligen hauseigenen Hasen Sunny Bunny, der gemeinsam mit seinem Team Kindern verschiedenen Alters das Schwimmen beibringen soll. Sunny Bunny ist in der ... ... Babyworld omnipräsent, mal spricht er den künftigen Wasserratten bei ihren ersten Schwimmversuchen Mut zu, mal lächelt er von den freundlich bemalten Wänden der Therme. Irgendwann wird es dann auch den ... ... Aufgewecktesten unter den Kleinen zu viel. Dann ist eine Pause bitter nötig. Im "Wickeldom" mit komfortablen ... ... hygienischen Wickelplätzen wird man schnell trocken. Zurückziehen können sich die Mütter mit ihren Babies in die "Stillwaben", wo es sich in bequemen Nischen ungestört stillen lässt. Gleich daneben befindet sich die "Babyküche", in der mitgebrachte Speisen gewärmt und gegessen werden können. Für ein ... ... Nickerchen muss man sich nicht zwingendermaßen in den Kinderschlafraum zurückziehen. Gitterbetten kann man sich in der Therme auch ausborgen. Das gilt auch für die ... ... Kinderwägen, die den Gästen an der Kassa kostenlos zur Verfügung stehen. Praktisch sind sie allemal, denn mit ihnen kommt man am leichtesten in der Therme voran. Außerdem läuft man nicht ... ... Gefahr, auf dem recht glatten Boden auszurutschen. Der Verfasser dieser Zeilen konnte sich einige Male selbst davon überzeugen, dass diese Warnschilder, um der eigenen Gesundheit willen, lieber beachtet werden sollten. Dass Bewegung im Wasser hungrig macht, weiß jedes kleine Kind. Im Selbstbedienungs-Restaurant müsste eigentlich jeder Gast auf seine Kosten kommen. In dem geräumigen Essbereich gibt es ... ... reichlich Platz für alle Hungrigen. Während sich die Eltern die nötige Energie noch vom Esstisch holen, können die Kinder noch mit dem letzten Bissen im Mund mit den Spielereien weitermachen. Ja, in der Sonnentherme heißt es immer: "The Show is on!"

Informationen unter www.sonnentherme.at
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?