Steht die isländische Airline Wow Air vor dem Aus?

© APA/AFP/JOEL SAGET

Reise
03/28/2019

Island: Fluggesellschaft Wow Air ist pleite

Aus für die isländische Airline Wow Air? Die Airline ist pleite, der Flugbetrieb eingestellt. Was das für Passagiere bedeutet.

von Maria Gurmann

Wer einen Flug mit Wow Air geplant hat, muss laut Business Traveller umbuchen. Aufgrund von finanziellen Problemen lässt der Low-Cost-Carrier seine Maschinen am Boden. Die Isländer standen bereits im Gespräch mit diversen Geldgebern, unter anderem Icelandair. Die Verhandlungen blieben erfolglos. Wow Air startete 2011, mit Fokus auf günstigen Flügen zwischen Europa und Nordamerika über Reykjavik. Die Airline expandierte schnell. Spekulationen zufolge vielleicht zu schnell. Im Oktober wurden erste Restrukturierungspläne laut.

Auf der Webseite heißt es nun schlicht: „Wow Air stellt den Flugbetrieb ein. Alle Wow Air-Flüge wurden gestrichen.“ Passagiere werden dazu aufgerufen, sich um Alternativflüge zu kümmern. „Gestrandete Fluggäste können sich ein Ticket nach Hause sichern, wenn sie ihr Ticket im Rahmen eines Pauschalangebots gebucht haben. Darüber hinaus bieten andere Fluggesellschaften möglicherweise Sonderpreise für die Rückführung von Passagieren mit Flugproblemen an”, erklärt Laura Kauczynski, Expertin für Fluggastrechte beim Fluggastrechte-Portal AirHelp. Unter anderen will Norwegian ab dem 29. März Rückführungsflüge mit 25 Prozent Rabatt anbieten.

Passagiere, die ihre Tickets mit Kreditkarte gezahlt haben, können sich bezüglich Rückerstattung an ihr Kreditinstitut werden. „Der Zahlung kann unter Umständen widersprochen werden, bevor sie der Airline gutgeschrieben wird“, so Kauczynski. „Außerdem besteht die Möglichkeit, belastete Beträge im Konkursfall wieder gutzuschreiben. Dazu muss der jeweiligen Kreditkartenfirma ein Dokument zugeschickt werden, das die erfolglose Geldforderung bei der Fluggesellschaft bescheinigt.”

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.