Bunter Winter: Alles, was Spaß macht

All-inclusive-Clubs. Luxus-Yacht im Indischen Ozean, Carven in China, Wiener Walzer in Ägypten: Die großen Fun-Resorts locken mit neuen Angeboten.

Die Animateure in den All-inclusive-Clubs treiben es auch im kommenden Winter bunt. Der KURIER bietet den Überblick, in welchen der beliebten Fun-Resorts es auch in der kalten Jahreszeit heiß hergeht, und verrät die News der Clubs. Aldiana – Tauchsafari unter Freunden 

"Urlaub unter Freunden" ist das Motto der deutsch-spanischen Clubkette mit überwiegend deutschsprachigen Gästen. Seit Aldiana-Clubs verstärkt in Österreich angeboten werden, wagen sich auch immer mehr Alpenrepublikaner in die "germanischen" Enklaven. Pluspunkte: hervorragendes Essen, feine Anlagen auf 4*-plus-Niveau, gehobenes Publikum. Im kommenden Winter bietet Aldiana erstmals Tauchsafaris mit der luxuriös ausgestatteten Motoryacht Royal Manta – zu vier Terminen zwischen Jänner und März 2012. Maximal 24 Personen genießen Top-Komfort unter der Aldiana-Flagge. Ein Küchenchef ist ebenso an Bord wie ein erfahrener Tauchlehrer, Täglich finden zwei bis drei geführte Tauchgänge statt. Blei und 12-Liter-Flasche sind inkludiert, zusätzliches Equipment kann man gegen Aufpreis ausleihen. Im Aldiana Salzkammergut mit direktem Thermen-Zugang in Bad Mitterndorf gibt’s erstmals Whisky- und Rum-Seminare, in den spanischen Clubs und in der zypriotischen Anlage kann man seine Kochkünste bei einschlägigen Kursen verbessern. Club Med – Skifahren in China 

Wer schon immer einmal in China Ski fahren wollte, kann dies ab kommendem Winter mit dem Club Med tun: Die Vier-Sterne-Anlage liegt an der ersten Skistation Chinas mit der längsten Bergabfahrt Asiens. Die Ski-Region Yabuli befindet sich 195 Kilometer vom Flughafen Harbin entfernt, in der Provinz Heilongjiang im Nordosten Chinas. Hier trainiert auch das chinesische Ski-Nationalteam. Auf Exotik-Fans warten 31 Kilometer Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Auch in seinem Heimatland hat der französische Erfinder des All-inclusive-Clubs ein neues Ski-Resort: Valmorel in den Savoyer Alpen in Südostfrankreich. Valmorel, das "Schneeloch Savoyens" bietet 81 Pisten und 51 Skilifte. Der Club Med liegt direkt ans Wintersportgebiet angeschlossen und verfügt über einen Fünf-Sterne-Bereich mit exklusiven Suiten, 594 m² Wellnessbereich und Innen-Pool. 

Insgesamt bietet Club Med im Winter 43 Sonnen- und 23-Schnee-Resorts in der 3- bis 5-Sterne-Kategorie. Magic Life – Dancing Stars am Strand 

Die Lieblingsclubs der Österreicher punkten mit schönen Anlagen, guten Büfetts mit Schauküchen und feinen A-la-Carte-Restaurants sowie verstärkt rot-weiß-rotem Touch – wie Sissi-Café, Würstelstand und Wiener Schnitzel. Im mehrfach preisgekrönten Top-Club Kalawy in Ägypten gibt’s im Winter Tanz-Workshops mit den Dancing Stars Balázs Ekker und Alice Guschlbauer sowie Standard-Kurse mit der "Wiener Opernball-Tanzschule". Die Kurse kosten pro Paar 99 € und umfassen jeweils acht einstündige Einheiten. Weitere Winter-Hits: Raucher-Entwöhn-Seminare, Make-up-Kurse, Live-Konzerte mit Schlagerstars wie Marco Ventre und Nik P. Im Magic Life Sharm el Sheikh sorgen erstmals "Magic Angels" dafür, dass Alleinreisende sich nicht einsam fühlen oder Sportbegeisterte zueinander finden. Robinson – Jugendrabatt bis 21 Jahre 

Mit den Robinson Clubs bietet der TUI-Konzern im kommenden Winter 16 gediegene Anlagen für Singles, Paare und Familien mit gehobenen Ansprüchen. Hits sind diverse "Wellfit"-Programme für körperliches und geistiges Wohlbefinden. Der Robinson Jandia Playa auf der Kanareninsel Fuerteventura präsentiert sich heuer in neuem Glanz – mit renovierten Zimmern und sechs neuen Suiten. In einigen Anlagen gibt’s erstmals besonders großzügige Rabatte für Kinder und Jugendliche: Im Club Soma Bay in Ägypten urlauben etwa bis 17-Jährige mit 20 Prozent Preisnachlass, in den spanischen Anlagen bekommen sogar erwachsene Kinder bis zum 21. Lebensjahr in Begleitung der Eltern bis zu 40 % Ermäßigung. Für alle Clubs gilt: Wer seinen Winterurlaub vor Oktober bucht, kann mit Frühbucher-Rabatten und günstigeren Kinder-Specials rechnen.
(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?