Politik Inland
07/15/2021

Tirol hat Vorsitz im Bundesrat übernommen

Anlässlich der Übernahme der Präsidentschaft des Bundesrates durch Tirol fand schon gestern am Wiener Heldenplatz ein "landesüblicher Empfang" statt.

von Elisabeth Hofer, Stephan Andrejs

Das Land Tirol übernimmt heute den Vorsitz im Bundesrat. Dieser wechselt halbjährlich parallel zum Vorsitz der Landeshauptleutekonferenz, die nun also Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) übernommen hat.

Bei seiner Antrittsrede anlässlich des Vorsitzwechsels im Bundesrat sprach er sich dagegen aus, angesichts wieder steigender Corona-Zahlen "überzureagieren.", Nicht die Inzidenzen, sondern die Hospitalisierungszahlen seien entscheidend. Eindringlich warb Platter dafür, die Impfung wahrzunehmen.

Dabei verwies der Landeshauptmann auf den Bezirk Schwaz, der ja angesichts der dort vor einiger Zeit grassierenden Südafrika-Variante eine Sonderimpfaktion erhalten hatte. Dort gebe es nun eine Inzidenz kaum über null: "Im Prinzip ist die Sache im Bezirk Schwaz erledigt."

Platters Conclusio: Wer geimpft sei, werde höchst wahrscheinlich nicht im Krankenhaus landen, wer hingegen nicht geimpft sei, werde möglicherweise ein Problem haben, so der Landeshauptmann, der auch wiederholt die Bedeutung des Tourismus für Österreich hervor hob.

Anlässlich der Übernahme der Präsidentschaft des Bundesrates durch Tirol fand schon gestern am Winer Heldenplatz ein "landesüblicher Empfang" statt. Schützenkompanien waren angereist. Sie wurden von Platter, Bundesratspräsident Peter Raggl und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck - auch sie stammt aus Tirol - begrüßt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.