© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
12/31/2021

Stadler: Ein zusätzlicher Urlaubstag für Geimpfte

Um die Impfquote zu steigern, prüft der St. Pöltner Stadtchef einen zusätzlichen Urlaubstag für Magistratsbedienstete im Gegenzug für die Impfung.

Zwar hält Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) die Impfpflicht für "unabdingbar", wie er zuletzt betonte, dennoch kursieren nun immer mehr Vorschläge, welche positiven Anreize von der Impfung überzeugen könnten. Hoch im Kurs: ein 500-Euro-Gutschein für alle, die mit dem dritten Stich zu einer höheren Impfquote beitragen. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hatte diesen Vorschlag ins Spiel gebracht, ÖVP und Grüne zeigten sich gesprächsbereit, während Neos und FPÖ den Anreiz aus unterschiedlichen Beweggründen ablehnen.

Eine neue Idee hat nun Rendi-Wagners Parteikollege, der St. Pöltner Bürgermeister Matthias Stadler, geäußert: Er schlägt als Impf-Anreiz einen freien Tag vor. Um die Impfquote zu steigern, prüft der Stadtchef einen zusätzlichen Urlaubstag für Magistratsbedienstete im Gegenzug für die Immunisierung. Die Umsetzung des Anreizes könnte bereits im Jänner starten. Unterstützt werden sollten auch jene, die Personen in ihrem engen Umfeld 2022 zur Schutzimpfung motivieren, so Stadler.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.