© APA - Austria Presse Agentur

Politik | Inland
06/12/2019

Sigi Maurer kandidiert wieder für die Grünen

Die ehemalige Grünen-Abgeordnete vermeldet ihre erneute Kandidatur auf Twitter

"Jep, ich kandidiere." - mit diesen Worten gab die ehemalige Nationalrats-Abgeordnete Sigrid Maurer ihre erneute Kandidatur für die Grünen bei der kommenden Nationalratswahl auf Twitter bekannt. "Wir, die ein gutes Leben für alle wollen, wir sind viele. Wir spüren den Aufbruch, aber täuschen wir uns nicht: wir starten wieder bei 0. Wir müssen uns zurück kämpfen, Stück für Stück. Für Klimaschutz, Umverteilung, Menschlichkeit."

In einer zweiten Nachricht schrieb Maurer: "Kämpfen? Kann ich. Ich bewerbe mich auf der Landesliste der Wiener Grünen für den Nationalrat. Es liegen große Aufgaben vor uns. Ich (brenne) vor Energie für einen Wahlkampf, in dem ich, in dem wir alles geben werden. Und ich freue mich über jede Unterstützung!!"

Die 34-Jährige saß bereits von 2013 bis 2017 für die Grünen im Nationalrat, zuletzt stand sie jedoch aufgrund eines aufsehenerregenden Gerichtsverfahrens in den Schlagzeilen: Maurer bekam auf Facebook obszöne Nachrichten, die sie öffentlich machte. Der vermeintliche Absender klagte sie daraufhin wegen übler Nachrede.

Maurer wurde zu einer Schadenersatzzahlung verurteilt, da nicht nachgewiesen werden konnte, ob nicht eine andere Person Zugriff auf den Computer des Absenders hatte. Das Oberlandesgericht Wien hob das Urteil jedoch auf. Wie es in der Causa weitergeht, ist noch offen.