© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland

Pensionen: Anschober will bei Hacklerregelung abwarten

Sozialminister: "Teilrücknahme der neuen Langzeitversichertenregelung steht nicht im Regierungsübereinkommen".

01/08/2020, 09:15 PM

Der grüne Sozialminister Rudolf Anschober will bei der von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) angestrebten Teilrücknahme der ausgedehnten Hacklerregelung abwarten. "Die Alterssicherungskommission wird Ende des ersten Quartals ihr Gutachten zur mittel- und langfristigen Finanzierbarkeit vorlegen und Grundlage für die weiteren Entscheidungen bilden", erklärte er gegenüber der Wiener Zeitung.

Gleichzeitig hielt der Sozialminister fest, dass eine Teilrücknahme der neuen Langzeitversichertenregelung nicht im Regierungsübereinkommen stehe. Kurz hatte zuletzt angekündigt, die wiedereingeführte Regelung "reparieren" zu wollen. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), der sich vor allem daran stößt, dass Frauen vom gegenwärtigen Modus nicht profitierten, hatte sich im Pressefoyer nach dem Ministerrat am Mittwoch dem nicht verschlossen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Pensionen: Anschober will bei Hacklerregelung abwarten | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat