Politik | Inland 09.04.2018

FP-Kondolenz für Honsik: „Wusste nicht, wer das ist“

© Bild: REUTERS/HEINZ-PETER BADER

Mehrere Blaue sollen der Familie des Holocaust-Leugners kondoliert haben - Landtagsabgeordnete verteidigt sich.

Einer der bekanntesten Neonazis Österreichs, Gerd Honsik, ist am Samstag  verstorben. Für die Familie des Holocaustleugners, der mehrfach nach dem Verbotsgesetz verurteilt worden war, gab es auch Trauerbekundungen aus den Reihen der FPÖ: Das Online-Portal FPÖ-Fails berichtet von bis zu acht FP-Mitgliedern, die online kondoliert haben.

Eine davon ist die Wiener Landtagsabgeordnete Angela Schütz, die auch Vorstandsmitglied der AK Wien ist – sie hat auf Facebook „Mein Beileid der Familie“ gepostet. Die Erklärung dafür? „Sie hat unter dem Posting eines Bekannten kondoliert, der lediglich die Initialen G. H. verwendet hat. Sie wusste nicht, wer das ist“, sagt Landesparteisekretär Michael Stumpf. Ihr Posting habe sie sofort gelöscht – dass sie sich von dieser Gesinnung distanziere, stehe außer Frage.

 

 

( kurier.at , ep ) Erstellt am 09.04.2018