Politik | Inland
04.10.2018

Jahrestag seines Wahlsiegs: Kurz lädt zu Kanzler-Rede

"Standortbestimmung" durch den Kanzler im Wiener Uniqa-Tower vor 500 Unterstützern der türkisen Bewegung.

Am 15. Oktober ist es ein Jahr her, dass Sebastian Kurz die Nationalratswahl gewann und mit diesem Wahlsieg die Grundlage für seine Kanzlerschaft legte.

Aus diesem Anlass wird der Regierungschef am Samstag, den 13. Oktober eine große Rede halten. Die Einladungen dafür wurden soeben verschickt.

Schauplatz der Rede ist das „Platinum“ im Uniqa-Tower in Wien. 400 bis 500 Personen wurden eingeladen, darunter die Abgeordneten des ÖVP-Klubs und Unterstützer aus der türkisen Bewegung, auch prominente.

Der Titel der Rede lautet: „Die Veränderung hat begonnen. Bewegung für Österreich“. Im Beipacktext heißt es, es handle sich um den „die Durchsage des Kapitäns nach Erreichen der Reiseflughöhe“. Kurz’ Rede werde eine Standortbestimmung sein, ein Rückblick auf das begonnene Reformwerk und ein Ausblick auf das, was noch kommt.

Mit einem Plus von 7,5 Prozentpunkten holte die ÖVP vor einem Jahr den ersten Platz (31,5 %) und überholte die SPÖ, die 26,9 % erreichte. Auf Platz 3 kam die FPÖ mit 26 % (plus 5,5). Die Grünen flogen aus dem Nationalrat, die Neos blieben mit 5,3 % praktisch gleich, die Liste Pilz schaffte knapp den Einzug. Von den damaligen Spitzenkandidaten sind Matthias Strolz und Christian Kern bereits im Abgang, Peter Pilz ist im Parlament, aber nicht Parteichef. Nach zwei Monaten Verhandlungen wurde die türkis-blaue Bundesregierung am 18. Dezember 2017 angelobt.