Norbert Hofer.

© REUTERS/LISI NIESNER

Politik Inland
07/31/2019

Hofer zu ÖVP-Absage an Kickl: "Nach der Wahl oft alles anders"

Der FPÖ-Chef gibt sich zu Kurz' Statement, er wolle eine etwaige türkis-blaue Neuauflage nur ohne den Ex-Innenminister, gelassen.

Betont gelassen zeigte sich FPÖ-Chef Norbert Hofer am Donnerstag zur Ansage von ÖVP-Chef Sebastian Kurz, Herbert Kickl erstens nicht mehr in der nächsten Regierung und zweitens das Innenressort unter ÖVP-Führung sehen zu wollen. "Nach der Wahl ist oft alles anders", sagte er am Donnerstag in der "ZiB". Und er bekräftigte, die türkis-blaue Koalition fortsetzen zu wollen, sei diese doch "sehr beliebt" gewesen.

In Wahlkampfzeiten würden häufig Gehässigkeiten ausgetauscht und Bedingungen für eine Zusammenarbeit genannt, aber nach der Wahl habe man oft einen Kompromiss gefunden, merkte Hofer an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.