© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
05/27/2021

Hanger empört über "wüste Beschimpfung" durch Brandstätter

Eklat nach TV-Debatte: Neos-Abgeordneter soll ÖVP-Fraktionsführer "gsch ... Arschloch" genannt haben.

Empört über den Neos-Abgeordneten Helmut Brandstätter zeigte sich am Donnerstag der ÖVP-Fraktionsführer im Ibiza-U-Ausschuss, Andreas Hanger. Brandstätter habe ihn nach der Aufzeichnung einer oe24.TV-Diskussion als "gsch ... Arschloch" bezeichnet. Seitens der Neos wollte man, wie ein Sprecher zur APA sagte, "die permanenten Versuche von Herrn Hanger, öffentlich Schmutzwäsche zu waschen", nicht weiter kommentieren.

Hanger verlangte in einer Aussendung eine Entschuldigung von Brandstätter. Solch eine "wüste Beschimpfung" sei eines Abgeordneten unwürdig. Brandstätter habe schon während der - für Donnerstagabend aufgezeichneten - Fellner live!-Diskussion nicht mit Argumenten, sondern "mit flegelhafter Ausdrucksweise zu punkten versucht" und ihn als "Ungustl" bezeichnet, erklärte Hanger. Nach Ende der Aufzeichnung sei die Situation "vollkommen eskaliert", Brandstätter sei mit den Worten "gsch... Arschloch" davongestürmt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.