© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
08/26/2021

Festnahme in Wien nach Drohungen gegen Minister und LH

59-Jähriger bedrohte steirischen ÖVP-Chef Bildungsminister via Social Media. Verdächtiger ist offenbar Corona-Leugner.

Massive Drohungen gegen den steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und auch gegen Bildungsminister Heinz Faßmann (beide ÖVP) haben Dienstagabend zur Festnahme eines 59-jährigen mutmaßlichen Corona-Leugners in Wien geführt. Der Mann soll in sozialen Netzwerken sowohl den Politikern als auch deren Familien mit dem Tod gedroht haben, berichtete die "Kronen Zeitung" am Donnerstag. Die Staatsanwaltschaft Wien bestätigte die Festnahme auf APA-Nachfrage.

Das steirische Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) hatte den Verdächtigen über sein Facebook-Profil ausgeforscht. Dienstabend wurde er in seiner Wohnung in Wien-Brigittenau festgenommen. Er soll die Drohungen reumütig gestanden haben und wurde deswegen auch wieder auf freien Fuß gesetzt. Er bleibt allerdings unter Beobachtung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.