Seniorenratspräsidenten Ingrid Korosec (VP) und Peter Kostelka (SP)

© APA/HANS KLAUS TECHT

Politik Inland
12/02/2020

Corona: "Senioren fit fürs Internet" jetzt via TV und ORF-Nachlese

ORF, Digitalisierungsministerium und Seniorenrat arbeiten weiter zusammen. Online-Smartphonekurs auf fit4internet.

Auch in Zeiten von Corona setzen der ORF, das Digitalisierungsministerium und der Seniorenrat ihre Initiative "Senioren fit fürs Internet" fort. Statt der vor zwei Jahren aufgenommenen Schulungen und Workshops - etwa im "Kaffee Digital" - gab und gibt es jetzt Informationen übers Fernsehen, eine Sonderbeilage der ORF-Nachlese und einen Online-Smartphonekurs, berichteten die Kooperationspartner am Mittwoch in einer Pressekonferenz.

In den nächsten Tagen wird die ORF-Nachlese mit der Sonderbeilage "Erste Schritte in die digitale Welt" von ORF, Seniorenbund und der Initative "Fit4Internet" verteilt, kündigte Digitalisierungs-Ministerin Margarete Schramböck (ÖVP) an. Statt der seit zwei Jahren laufenden Präsenzkurse gibt es jetzt Onlineangebote, etwa ein "Smartphone ABC" auf der Internetseite https://www.fit4internet.at.

Der ORF hat sich in den Vorabendsendungen "Studio 2" (mit der Reihe "Digitales Österreich") und "Konkret" intensiv des Themas "Senioren fit fürs Internet" angenommen und wird die "Studio 2"-Sendungen fortsetzen. Denn für den ORF sei es sehr wichtig, eine seiner stärksten Publikumsgenerationen mitzunehmen auf dem Weg in die digitale Zukunft, unterstrich ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz.

Gerade in Zeiten der Pandemie habe sich speziell auch für die ältere Generation erwiesen, dass "das Internet das Tor zur Welt" sei, stellte Seniorenrats-Präsidentin Ingrid Korosec (ÖVP) fest. Senioren sollten dabei auch finanziell unterstützt werden, etwa bei den Hardware-Kosten. Deshalb verhandle man gerade darüber, dass EU-Gelder für die Digitalisierung nicht nur Schulen und Unternehmen, sondern auch für diese Gruppe zur Verfügung gestellt werden.

Seniorenrats-Präsident Peter Kostelka (SPÖ) sieht Internet und Smartphones als wichtige Mittel im Kampf gegen die Alterseinsamkeit. Bei abnehmender Mobilität auf diesen Wegen Kontakt zu halten mit Freunden und Familie sei schon vor Corona wichtig gewesen, in Zeiten der Pandemie sei dies oft die einzige Möglichkeit. Deshalb sollten möglichst viele Senioren die "vierte Kulturtechnik" erlernen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.