© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
01/14/2021

Corona-Maßnahmen: Online-Beratung für Migranten

Initiative von Integrationsministerin und ÖIF: 60 Minuten, mehrmals täglich in vier Sprachen.

von Johanna Hager

Um über die Corona-Maßnahmen umfassend zu informieren, hat die Bundesregierung zahlreiche Initiativen gestartet. Nebst der "Österreich impft"-Initiative werden nun auch jenen, die in Österreich leben und der deutschen Sprache nicht umfassend mächtig sind, Informationen in diversen Fremdsprachen zur Verfügung gestellt.

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) bietet Montag bis Freitag, mehrmals täglich Online-Gruppenberatungen an. Bewerkstelligt werden diese von Trainern und Dolmetschern des ÖIF in den Sprachen: Arabisch, Dari/Farsi, Somali und Englisch.

Die Online-Kurse betreffen nicht nur COVID-19-Maßnahmen. Angeboten werden auch Kurse, die sich mit Integrationsprüfungen, der "Stärkung der Frau" oder "Kultur und Gesellschaft" befassen.

Mit den "neuen Onlineberatungen" stelle die Bundesregierung sicher, "dass auch Migrantinnen und Migranten sowie Flüchtlinge mit mangelnden Deutschkenntnissen zu Informationen kommen", so die zuständige Ministerin Susanne Raab in einer Aussendung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.