Politik | Inland
07.12.2018

Asyl: Zahl der Anträge geht weiter zurück

Im selben Zeitraum wurden 45,9 Prozent weniger Anträge gestellt als im Vorjahr.

Die Anzahl der Asylanträge geht auch gegen Jahresende weiter merklich zurück. Von Jänner bis November 2018 gab es insgesamt 12.529 Ansuchen, 45,9 Prozent weniger als im selben Zeitraum vor einem Jahr, teilte das Innenministerium der APA mit. Die meisten Antragsteller stammen aus Syrien, gefolgt von Afghanistan und dem Iran. In der Grundversorgung befinden sich aktuell 44.105 Personen.

Die meisten Antragsteller stammen aus Syrien, gefolgt von Afghanistan und dem Iran. In der Grundversorgung befinden sich aktuell 44.105 Personen.