© EPA/AKHTER GULFAM

Politik Inland
08/13/2021

Außenamt: Zwei Österreicher derzeit in Afghanistan reiseregistriert

Derzeit gehen Österreichs Behörden von einer "sehr niedrigen Zahl im zweistelligen Bereich" aus.

Das Außenministerium in Wien weiß aktuell von insgesamt zwei österreichischen Staatsbürgern, die sich derzeit in Afghanistan aufhalten. Das teilte eine Ministeriumssprecherin am Freitagabend der APA mit. Bei den beiden Österreichern handle es sich um reiseregistrierte Personen, und man versuche, mit ihnen Kontakt aufzunehmen. Auslandsösterreicher, also längerfristig dort lebende Österreicher, halten sich nach Wissen des Außenministeriums keine mehr in Afghanistan auf.

Bereits zuvor hatte die Sprecherin darauf verwiesen, dass seit "Jahrzehnten" eine Reisewarnung der Stufe 6 von österreichischer Seite für Afghanistan bestehe. Auf seiner Homepage rät das Außenministerium in Wien den im Land lebenden "Auslandsösterreichern und Österreichern, die sich aus anderen Gründen in Afghanistan aufhalten" an, "dringend" das Land zu verlassen. "In Not geratenen Österreichern kann, solange sie sich auf afghanischem Staatsgebiet befinden, keine unmittelbare konsularische Hilfestellung geleistet werden", heißt es weiter.

Österreich unterhält in Kabul keine Botschaft. Der Amtsbereich Afghanistan wird von der pakistanischen Hauptstadt Islamabad aus betreut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.