Politik Inland 20 Fragen
08/28/2019

Im Video-Interview: 20 Fragen an die Spitzenkandidaten

Auf einen Blick: Wie die Spitzenkandidaten zu den einzelnen Themen stehen und welche Maßnahmen sie dabei setzen würden.

von Tobias Pehböck

Was haben sie in den letzten drei Jahren persönlich geändert, um das Klima zu schützen, was würden sie am Pensionssystem ändern - und weshalb sind sie überhaupt Politiker geworden?

Der KURIER bat die Spitzenkandidaten zum Videointerview in die WU-Wien. Bis auf Norbert Hofer, der seine Antworten schriftlich einreichte, sind alle der Einladung gefolgt.  

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten in einer Übersicht:

Was wäre Ihre erste politische Maßnahme für den Klimaschutz?

Was gab den Ausschlag, dass Sie Politiker werden wollten?

Soll Österreich mehr oder weniger mit Russland kooperieren und was würden Sie dann tun?

Wer ist Ihr Held oder Heldin und warum?

Sollen Neuwahlen künftig schneller als in vier Monaten stattfinden können?

Wenn im kommenden Sommer wieder so viele Migranten wie 2015 an der Grenze stünden, was würden Sie tun?

Soll Alexander Van der Bellen wieder Bundespräsident werden?

Können Sie versprechen, dass das Pensionsalter nicht angehoben wird – und was würden Sie im Pensionssystem ändern?

Beschreiben Sie, wie es war, als Sie zum letzten Mal verärgert waren.

Was haben Sie in den letzten drei Jahren persönlich geändert, um das Klima zu schützen?

Sind Sie der Meinung, dass junge Menschen heute noch leistungsbereit sind?

Braucht Österreich die Eurofighter und warum ja oder nein?

Was essen Sie während einer stressigen Wahlkampftour am liebsten?

Braucht Österreich ein neues großes Fußballstadion?

Werden mehr Kompetenzen nach Brüssel gehen oder zurück nach Wien kommen?

Sind Sie für Fahrverbote, wenn die Luft-Güte zu schlecht ist?

Finden Sie es richtig, dass jemand 1 Milliarde Euro Privatvermögen hat und warum?

Haben Sie schon jemals wen um eine Parteispende gebeten?

Was würden Sie zur Stärkung der Universitäten in Ihrer Rolle für Wissenschaft und Forschung tun?

Haben Sie sich schon einmal bei einem Chefredakteur über einen Bericht über Sie beschwert?

Norbert Hofer stand für einen Videotermin nicht zur Verfügung, er hat unsere Fragen allerdings schriftlich beantwortet - seine Antworten finden Sie hier.