Politik | Ausland
02.10.2018

Angeknackstes Image: Weltweit wenig Vertrauen in Trump

Nur mehr 39 Prozent sehen die USA als führende Weltmacht. Man hat mehr Vertrauen in Putin und Xi als in Trump.

Verheerende Vertrauenswerte hat US-Präsident Donald Trump persönlich in einer Umfrage von Pew-Research in 25 Staaten. Er liegt im Schnitt hinter Russlands Präsident Wladimir Putin und Chinas Präsident Xi Jinping. Seit seinem Amtsantritt hat aber auch das Vertrauen in die USA insgesamt in den meisten untersuchten Ländern gelitten, vor allem in Europa und den Nachbarländern Mexiko und Kanada.

Große Mehrheiten in den meisten Ländern sagen, dass die Interessen ihrer Staaten von den USA bei außenpolitischen Entscheidungen weniger berücksichtigt würden als früher. Viele glauben auch, dass die USA weniger tun, um globale Probleme zu lösen. Der Glaube daran, dass die USA die individuellen Freiheiten respektieren, ist ebenfalls zurückgegangen, in Deutschland, Frankreich aber auch Großbritannien glaubt nur mehr eine Minderheit daran.

Im Schnitt der 25 Staaten haben nur 27 Prozent der Befragten Vertrauen in Trump, 70 Prozent haben kein Vertrauen (Rest: keine Meinung). Putin kommt auf 30 Prozent, Xi auf 34 Prozent Vertrauen. Im Vergleich kommen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron auf 46 Prozent und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel auf 52 Prozent Vertrauen. Die USA insgesamt kommt noch auf 50 Prozent Vertrauen (43 Prozent: Kein Vertrauen).

Ähnlich schlechte Umfragewerte wie Bush

In Deutschland haben nur 10 Prozent der Bürger Vertrauen in Trump und nur 30 Prozent in die USA. Das ist mit Ausnahme Russlands der niedrigste Vertrauenswert für die USA unter allen befragten Ländern. In Deutschland ist der Absturz auch gewaltig: Trumps Vorgänger Barack Obama hatte die meiste Zeit Zustimmungsraten über 85 Prozent (außer nach bekanntwerden der NSA-Abhöraktivititäten), die USA insgesamt lag durchgehend über 50 Prozent. Allerdings hatte auch Trumps Vor-Vorgänger George W. Bush - und mit ihm die USA - insgesamt zu Ende seiner Amtszeit ähnlich schlechte Umfragewerte in Deutschland wie derzeit Trump.

Aber auch in den Nachbarländern Kanada hat nur jeder Vierte und in Mexiko nur mehr jeder 15te Vertrauen in die Führungsqualitäten Trumps.

Zustimmungsraten über 80 Prozent hat die USA hingegen in Israel, ein Jahr nach der Entscheidung Trumps, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, in Südkorea, wo ein Tauwetter mit Nordkorea eingesetzt hat sowie auf den Philippinen.

An der Umfrage zwischen 20. Mai und 12. August 2018 nahmen 26.112 Menschen in 25 Staaten teil.