© APA - Austria Presse Agentur

Politik Ausland
10/14/2021

Twitter-Panne: Statt Schallenberg schrieb Kurz aus Brüssel

Konto des Bundeskanzlers wurde rasch richtiggestellt.

Der erste Tweet des neuen Bundeskanzlers Alexander Schallenberg (ÖVP) zu seiner Reise zur EU-Spitze in Brüssel hat am Donnerstag für Schmunzeln unter Beobachtern gesorgt. "Meine erste Reise als Bundeskanzler führt mich heute bewusst nach Brüssel", stand da zu lesen - allerdings wurde der Tweet nicht von Schallenbergs Twitter-Konto abgesendet, sondern von dem seines Vorgängers Sebastian Kurz (ÖVP).

Die Panne wurde rasch behoben und der vermeintliche Kurz-Tweet rasch dem richtigen Twitter-Konto des amtierenden Bundeskanzlers zugeordnet. "Ich treffe hier Kommissionspräsidentin @vonderleyen & @eucopraesident Charles Michel zu Gesprächen. Meine Botschaft ist klar: Österreich ist und bleibt ein verlässlicher Partner in der EU", war dann von Schallenberg zu lesen.

Schallenberg sagt - darauf angesprochen zum KURIER: "Man muss die Situation der letzten fünf Tage verstehen, die waren herausfordernd. Das muss man den Mitarbeitern nachsehen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.