Politik | Ausland
07.12.2018

Russland will 6 Milliarden Dollar in Venezuela investieren

Das südamerikanische Land steckt in einer tiefen Krise. Russische Investitionen sollen helfen.

Russland plant nach Angaben Venezuelas Investitionen in Höhe von sechs Milliarden Dollar (5,28 Mrd. Euro) in dem südamerikanischen Krisenland. Es gebe Zusagen für Investitionen im Ölsektor in Höhe von fünf Milliarden Dollar, sagte Venezuelas Präsident Nicolas Maduro am Donnerstag nach Gesprächen in Moskau.

Dabei gehe es um die Gründung russisch-venezolanischer Gemeinschaftsunternehmen. Ziel sei es, die Produktion um fast eine Million Barrel Öl täglich zu steigern. Zudem will Russland laut Maduro über eine Milliarde Dollar im Bereich des Goldabbaus investieren.

Venezuela wird seit Jahren von einer wirtschaftlichen und politischen Krise erschüttert. Gefallene Ölpreise, Missmanagement, Hyperinflation, Korruption und die von den USA und der Europäischen Union verhängten Strafmaßnahme machen dem Land zu schaffen. Seit 2015 flohen fast zwei Millionen Venezolaner aus ihrer Heimat.