© REUTERS/POOL

Politik Ausland
04/27/2019

Russische Pässe für alle Ukrainer: Putin provoziert erneut

Der russische Präsident gießt im Streit mit Kiew Öl ins Feuer, ruft seinen designierten Kollegen Selenskyj aber zum Dialog auf.

Nach seiner vielkritisierten Ankündigung, Bewohnern der Ostukraine schnelleren Zugang zu russischen Pässen zu ermöglichen, legte Kremlchef Putin am Samstag nach. Er erwäge Erleichterungen bei der Vergabe russischer Pässe für Bürger aus der gesamten Ukraine, sagte er.

Russland wolle eine „weitere Eskalation und Chaos in der Ukraine“, hieß es umgehend aus Kiew. Daher sei es darauf aus, „die Spielregeln immer komplizierter zu machen“.

Putin sagte, er sei offen für ein Gespräch mit dem neu gewählten Präsidenten der Ukraine, Selenskyj, der sich nach seinem Wahlsieg dialogbereit gezeigt hatte. „Alle sind diesen Konflikt leid“, sagte Putin mit Blick auf die Kämpfe im Osten des Landes, die seit 2014 rund 13.000 Todesopfer gefordert haben.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.