© REUTERS/BRENDAN MCDERMID

Politik Ausland
10/27/2020

New Yorker sollen zu Thanksgiving und Weihnachten nicht verreisen

Im Kampf gegen das Coronavirus ruft Bürgermeister Bill de Blasio die Bewohner auf, zuhause zu bleiben.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio hat die Bewohner der Millionenmetropole aufgefordert, wegen der Coronavirus-Pandemie an den bevorstehenden Feiertagen nicht zu verreisen.

„Wir haben eine echte Bedrohung einer zweiten Welle hier in New York und wir kämpfen dagegen, aber wir dürfen das nicht auf die leichte Schulter nehmen“, sagte der demokratische Politiker am Dienstag bei einer Pressekonferenz. „Ich hasse es, das sagen zu müssen, aber ich rufe alle New Yorker auf, den Bundesstaat über die Feiertage nicht zu verlassen.“

Damit könne man sich selbst und seine Familie in Gefahr bringen, sagte de Blasio weiter. „Es werden harte Entscheidungen gefällt werden müssen, und jeder wird seine eigene Entscheidung treffen.“

Wer unbedingt verreisen müsse, solle sich testen lassen und sich an Quarantäne-Regeln halten. Im November und Dezember reisen normalerweise sehr viele Amerikaner für Feiertage wie Thanksgiving und Weihnachten zu ihren Familien.

Der Bundesstaat New York und die darin gelegene gleichnamige Metropole an der US-Ostküste waren im Frühjahr zum Epizentrum der Pandemie in den USA geworden. Inzwischen hat sich das Neuinfektionsgeschehen dort stabilisiert, ist zuletzt aber wieder leicht angestiegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.