Politik | Ausland
23.11.2018

Mindestens 15 Tote nach Explosion in Nordwestpakistan

Die Bombe explodierte außerhalb einer Koranschulem viele der Verwundeten schweben ersten Berichten zufolge in Lebensgefahr.

In der nordwestpakistanischen Region Khyber Pakhtunkhwa sind bei einer Explosion mindestens 15 Menschen getötet worden. Weitere mindestens 25 Menschen seien am Freitag verletzt worden, sagte der Behördenvertreter Hashim Khan. Viele von den Verwundeten würden in Lebensgefahr schweben.

Es sei noch nicht klar, ob die Bombe vorher außerhalb der Koranschule an dem Markt in dem Bezirk Orakzai platziert worden war oder ob sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt habe. Weitere Details blieben zunächst unbekannt.