Das Foto stammt aus dem Mai. Die Frau wurde mit dem Bus in ein Lager gebracht.

© Deleted - 3566338

Politik Ausland
06/17/2019

Migration: Rund 790 Menschen in Mexiko festgenommen

Darunter befinden sich knapp 370 Kinder unter acht Jahren. Trump hatte massiven Druck auf Mexiko ausgeübt.

Im mexikanischen Bundesstaat Veracruz sind rund 790 zentralamerikanische Menschen festgenommen worden, darunter knapp 370 Kinder unter acht Jahren. Die Migranten, die meisten davon aus Guatemala und Honduras, seien in vier Lastwagen versteckt gewesen, teilte die mexikanische Migrationsbehörde am Sonntag mit. Nach Angaben aus Regierungskreisen wurden sechs mutmaßliche Schlepper festgenommen.

Der ostmexikanische Bundesstaat Veracruz gilt als besonders gefährlich für Migranten. Durch ihn führt auch eine der Hauptrouten für den Drogenschmuggel in die USA.

US-Präsident Donald Trump hatte massiven Druck auf Mexiko ausgeübt, die Menschen auf dem Weg in die USA aufzuhalten, und dem südlichen Nachbarn Strafzölle angedroht. Die Regierungen beider Länder beschlossen schließlich am 7. Juni ein Migrationsabkommen. Mexiko verpflichtete sich unter anderem, im Kampf gegen die illegale Einwanderung 6.000 Nationalgardisten an seiner Südgrenze einzusetzen. Nach 45 Tagen ist eine Zwischenbilanz zur neuen Migrationspolitik vorgesehen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Migration: Rund 790 Menschen in Mexiko festgenommen | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat