© APA/AFP/OLI SCARFF

Politik Ausland
01/06/2019

May ringt weiter um Zustimmung für ihren Brexit-Deal

Die Mehrheit der Briten würde lieber in der EU bleiben. Dafür ist es allerdings zu spät.

Die britische Bevölkerung ist beinahe gleichmäßig auf zwei Lager aufgeteilt. Eine neue Umfrage von YouGov sieht aber eine knappe Mehrheit für jene Menschen, die lieber in der EU bleiben würden. Das wollten 46 Prozent der Befragten. 39 Prozent sprachen sich für den Austritt aus. Alle anderen waren sich unsicher oder wollten nicht auf die Frage antworten.

Die Abstimmung über den Brexit-Deal im Parlament wird nicht noch einmal verschoben. Das sagte Premierministerin Theresa May, die den Deal ausgehandelt hat, der BBC.

Kein zweites Referendum

Ein erneutes Brexit-Referendum vor dem geplanten Austrittsdatum am 29. März sei nicht machbar, fügte sie hinzu. Zugleich warnte sie das Parlament vor einer Ablehnung des Deals. In einem solchen Fall käme Großbritannien auf "unbekanntes Terrain". Sie könne schlicht nicht sagen, was passiere, wenn das mühsam mit der EU ausverhandelte Abkommen nicht angenommen werde.

Der Ausgang der Abstimmung im Unterhaus ist ungewiss. Die Brexit-Vereinbarung stößt nicht nur in der Opposition, sondern auch bei Mays Konservativen auf heftige Kritik. Bisher hat die britische Regierung erklärt, dass Großbritannien die EU ohne einen Deal verlässt, wenn das Unterhaus nicht zustimmt.